READY STEADY GO!

Willkommen in der Welt der Werbetechnik, ein Beruf mit vielfältigen Perspektiven. 

Schilder- und Lichtreklamehersteller/innen - kurz Werbetechniker/innen - entwerfen nach Kundenwunsch Beschriftungen aller Art, wie z. B. Schilder, Leuchtwerbeanlagen in LED Technik, Fahrzeugbeschriftungen, oder Sportwerbung. Die benötigten Werbemittel werden geplant, im Betrieb hergestellt und dort montiert, wo sie gebraucht werden bzw. an den Endkunden geliefert. 

Schilder- und Lichtreklamehersteller/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung. Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird im Handwerk in den folgenden Schwerpunkten angeboten:
Grafik, Druck, Applikation von computergeschnittenen Folien 
- Technik, Montage, Werbeelektrik/-elektronik

Bitte richtet eure schriftliche Bewerbung per Mail oder Post an:
declaro Beschriftungs GmbH
Andreas Berens
Dieselstr. 28
33334 Gütersloh
a.berens@declaro.de  

Die Ausbildung im Überblick

Schilder-­ und Lichtreklamehersteller/innen entwerfen und realisieren nach Kundenwünschen z.B. Lichtwerbeanlagen, Werbe- und Hinweisschilder, Fahrzeugbeschriftungen, Sportwerbung. 
Ihre Arbeit beginnt mit Entwurfsskizzen, die sie mit dem Kunden besprechen und als digitale Daten am Bildschirm fertig ausarbeiten. 
Nach diesen Vorlagen bearbeiten sie die Trägermaterialien für das Endprodukt, schneiden z.B. Plexiglas für beleuchtete Buchstaben oder Metalle und Kunststoffe für Schilder zu. Außerdem bekleben sie div. Materialien oder beschriften Fahrzeuge.

 

Im Schwerpunkt Grafik, Druck, Applikation achten Schilder-­ und Lichtreklamehersteller/innen vor allem auf optimale Gestaltung und Verarbeitung: Sie wählen Schriftarten aus, plotten und kleben Folien, verwenden bildliche Darstellungen oder setzen Digitaldruckverfahren ein.

Im Schwerpunkt Technik, Montage, Werbeelektrik/-­elektronik sorgen sie dafür, dass Werbeschilder und Lichtreklame fachgerecht befestigt werden. Sie verlegen Leitungen und stellen elektrische Anschlüsse her. Auch elektronische Steuerungen, die Bestandteil einiger Werbeanlagen sind, müssen konfiguriert und auf optimale Funktionen getestet werden.
Meist sind sie in Werkstätten und Büros tätig, bei der Montage und Wartung der Anlagen aber auch auf Baustellen, in Ausstellungsräumen und auf Straßen und Plätzen.

Worauf kommt es an?

Kreativität ist in diesem Beruf wichtig, z.B. beim Entwerfen, Zeichnen und Gestalten von Schriften, Zeichen und Werbeflächen. Gestalterisches Geschick ist ebenfalls von Bedeutung, z.B. um Skizzen anzufertigen oder perspektivische Entwürfe zu gestalten. Für  die Berechnung von Maßen und das maßstabsgetreue Vergrößern von Entwürfen sind Mathematikkenntnisse hilfreich. 

Beim Montieren von Werbemitteln auf Gerüsten und Leitern ist Umsicht erforderlich, um die Sicherheit von Passanten und Kollegen nicht zu gefährden. Teamfähigkeit hilft beim Zusammenarbeiten mit anderen Fachkräften.
Der Werbetechniker sollte in guter physischer Verfassung und höhentauglich sein.

Gute Kenntnisse in Deutsch und Mathematik gehören zu den Grundvoraussetzungen, ebenso wie der Umgang mit dem Rechner. Inzwischen werden fast alle Maschinen, die in der Werbebranche zum Einsatz kommen, CNC gesteuert.

Was lerne ich in diesem Beruf?

Das Arbeiten und den Umgang mit den verschiedensten Materialien, zum Beispiel Stahl, Aluminium, Folien, PVC Banner, alle Arten von Kunststoff, Plexiglas, teilweise Papier. Alle diese Materialien kommen in der Werbetechnik zum Einsatz. Vom Zuschnitt über Schleifen und Bohren bis hin zum Bau von Leuchttransparenten, Einzelbuchstaben mit und ohne Beleuchtung, Lichtflutersystemen, Spannbanner mit LED Technik usw. reicht das Arbeitsspektrum. Auch das Führen von Kundengesprächen und das Erstellen von Entwürfen am Computer gehört dazu.

Warum Schilder- und Lichtreklamehersteller/in?

Dieser Beruf ist vielseitig und bietet große Abwechslung. Kein Job von der Stange. Es gibt immer wieder neue Herausforderungen, kein Tag ist wie der andere. Fast jedes Produkt, das hier entsteht, ist ein Unikat.

Weiterhin bietet der Beruf sehr gute Zukunftsaussichten. Denn Werbung wird immer gebraucht, egal, ob die Wirtschaft gut läuft oder nicht.